Fachseminar Brandschutz - Fortbildung für Brandschutzbeauftragte

Für alle Sachkundigen ist eine regelmäßige Fortbildung notwendig und zur qualifizierten Aufgabenbewältigung erforderlich. Auch Brandschutzbeauftragte müssen ihr Fachwissen regelmäßig auffrischen und auf dem aktuellen Stand halten. Analog dazu muss der Arbeitgeber der/dem Brandschutzbeauftragten die für die Erfüllung ihrer/seiner Aufgaben erforderliche Fortbildung unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange ermöglichen.

Gemäß DGUV Information 205-003 (entspricht der vfdb-Richtlinie 12-09/01 und dem Leitfaden VdS 3111) sind Sie als Brandschutzbeauftragte(r) verpflichtet, innerhalb von drei Jahren Fortbildungen in einem Umfang von mindestens 16 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) zu besuchen.

Mit unserem eintägigen Fortbildungsseminar unter der Leitung eines Brandschutzsachverständigen erfüllen Sie bereits 50 % und stellen sicher, dass Ihre Fachkunde den aktuellen Erfordernissen sowie den sich ändernden Regelwerken und Vorschriften entspricht.

In dem Seminar erhalten Sie, neben einem jährlich neu festgelegten Schwerpunktthema, Informationen über weitere aktuelle und praxisbezogene Themen, geänderte Regelwerke und Gesetze, wichtige Informationen zum Thema Brandschutzmanagement sowie über neue technische Entwicklungen im vorbeugenden Brandschutz. Außerdem bieten wir Ihnen die Gelegenheit, individuelle Fragestellungen vorzubringen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Zielgruppe sind Personen, die in Betrieben als Brandschutzbeauftragte gemäß DGUV Information 205-003 ausgebildet und eingesetzt werden sowie sonstige Personen, die sich auch mit Fragen des Brandschutzes befassen.

Unsere Seminarinhalte sind u.a. aktuelle Themen und Schwerpunkte, neue rechtliche Änderungen im Brandschutz, Industriebaurichtlinie, Schadensereignisse und Legal Compliance.

Nach erfolgreicher Teilnahme stellt die isuplan GmbH eine entsprechende Teilnahmebestätigung aus.

Hinweis: Da die Forderungen von 16 Unterrichtsstunden innerhalb von drei Jahren lediglich eine Minimalforderung ist empfehlen wir, jährlich ein eintägiges Fortbildungsseminar zu besuchen.